Suche
  • Kathi

5 Tipps für die optimale Regeneration während des Surftripps

Aktualisiert: 1. Nov 2019

Der lang ersehnte Trip ist endlich da und du willst natürlich so viel Zeit wir möglich im Wasser verbringen. Wenn du jedoch kein Leistungssportler bist, ist es ganz natürlich und unvermeidbar, dass deine Muskeln mit der Zeit ermüden und du ins Übertraining kommst. Um diesem Prozess gegenzusteuern und dadurch doch noch die ein oder andere Session mehr durchzuhalten, habe ich im Folgenden fünf wohltuende Tipps und Maßnahmen für dich gesammelt, die deine Regeneration begünstigen.



1. Ausreichend schlafen


In keinem anderen Zustand erholen sich deine Muskeln so schnell, wie während des Schlafes. Sorge deshalb für genügend und erholsamen Schlaf und genieße die Träume von Wellen und Meer!


2. Gesund und genügend essen


Während einer mehrtägigen intensiven Belastung benötigt dein Körper jede Menge guter Nährstoffe um seine Muskelspeicher wieder aufzufüllen. Versuche deshalb frisch, gesund und genügend zu Essen um die Voraussetzungen für eine schnelle Regeneration der Speicher zu garantieren.



3. Stretching und Faszientraining


Deine müden Surfmuskeln werden dir regelmäßiges Beweglichkeitstraining danken. Dehnen fördert nicht nur die Erholung der Muskulatur sondern löst auch Verspannungen die durch die Belastung entstanden sein können. Ach Faszientraining ist dazu hilfreich und fördert den Stoffwechsel in der Muskulatur.


4. Massagen, Meditation und Entspannung


Die Entspannung ist, ähnlich dem Schlaf, ein besonderer Zustand, währenddessen der Körper wunderbar regenerieren kann. Regelmäßige Meditationen erhöhen nicht nur das seelische Wohlbefinden, sondern sorgen für Konzentration und Fokus sowie ein perfektes Erholungsmilieu.


5. Alkoholkarenz


So schön so eine gepflegte Beachparty auch ist. Leider muss ich hier den Spielverderber spielen und Alkoholkonsum im Hinblick auf die Regeneration und die sportliche Belastung schlichtweg verteufeln. Dieses Körpergift verringert den Stoffwechsel, lässt Zellen absterben und raubt dem Körper jede Menge Energie. Wie dogmatisch man diesen Tipp im Urlaub ausleben muss, ist natürlich jedem selbst überlassen. Aber seine Wirkung lässt sich einfach nicht wegdiskutieren.




113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen